burger

#AmazonCart – Krücke oder Kassenschlager?

Amazon möchte bei Twitter mit dem Hashtag #AmazonCart Produktwerbung in Kaufabschlüsse verwandeln. Ob und wie das funktioniert soll, könnt ihr hier lesen...

"Kein Wechseln mehr zwischen den Apps, keine Passwörter eintippen oder darüber nachgrübeln, was du auf Twitter gesehen hast", so bewirbt Amazon ihre neuste Marketingidee „#AmazonCart“ auf Twitter, die den Einkaufsprozess vereinfachen und beschleunigen soll.

Bislang ist der Weg zum Kaufabschluss aus der Twitter Timeline recht umständlich: Zunächst klickt der Kunde auf den Link in der Anzeige. Anschließend wird er auf die entsprechende Produktseite bei Amazon weitergeleitet. Dort muss er erneut klicken, um das Objekt der Begierde in den Warenkorb zu legen, um abschließend zur Kasse zu gehen. Viele Hürden auf den Weg zum Kauf, zumal der Kunde ja auch seinen Twitterkanal verlassen muss, was er in diesem Augenblick vielleicht gar nicht möchte ...

Der Hashtag als Verkaufswerkzeug

Mit der Einführung des Hashtags #AmazonCart haben nun die Nutzer die Möglichkeit direkt über Twitter ein gewünschtes Produkt in ihren Warenkorb legen zu lassen – und das, ohne die Seite zu verlassen. Mit der neuen Verkaufsstrategie sollen so Impulskäufe gefördert werden.

Um das Produkt in den Warenkorb zu legen, muss man nur auf den entsprechenden Amazon-Tweet mit dem Text #AmazonCart antworten. Daraufhin schreibt Amazon in einem Tweet zurück, dass das gewünschte Produkt in den Warenkorb gelegt wurde. In dem Bestätigungs-Tweet befindet sich dann auch der Link zum Warenkorb. Dem Kunden bietet die Nutzung des Hashtags dadurch die Möglichkeit, erst später in Ruhe seinen Kauf abzuschließen und sein Surfen bei Twitter fortzusetzen.

Eine bildliche Anleitung zur Nutzung des Hashtags #AmazonCart finden Sie hier:

 

Twitter Account bei Amazon hinterlegen

Wenn Amazon-Kunden dieses Feature verwenden möchten, müssen sie ihr Twitter Profil in den Social-Media-Einstellungen ihres Amazon Kundenkontos hinterlegen.

Noch ist es so, dass das Einkaufsfeature für Twitter lediglich für Amazon.com-Produkte funktioniert. Deutsche Kunden können Produkte mit #AmazonCart in den Amazon.com-Warenkorb legen.

Die Funktionsweise von #AmazonCart zusammengefasst:

  • Verbinden Sie Ihre Twitter- und Amazon-Accounts über www.amazon.com/amazoncart,
  • Finden Sie einen Tweet, der ein Amazon Produkt enthält, das Sie kaufen möchten,
  • Antworten Sie diesem Tweet mit dem Hashtag #AmazonCart.

Ob das Feature auch für Produkte von Amazon.de umgesetzt wird, ist noch unklar. Wir würden uns auf jeden Fall freuen.

Wie findet ihr die Verkaufsidee von Amazon? Habt ihr sie bereits ausprobiert?

Quellen:

Hashtags
  • Matketing Trends
  • Social & Content
0 Kommentar(e)

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.