burger

Rich Snippets – Viel Aufwand, viel nutzen?

Rich Snippets bieten eine Möglichkeit die Darstellung der Suchergebnisse in den verschiedenen Suchmaschinen zu beeinflussen.

Der Aufwand für die Integration ist überschaubar und eine formale Strukturierung der Inhalte auf Webseiten ist sicherlich ein weiterer Schritt auf dem Weg zum semantischen Web.

Als ich meinen Artikel zu diesem Thema begonnen habe, gab es ein entscheidendes Snippet, dass für die Sichtbarkeit und Click-Through-Raten (CTR) massiv ausschlaggebend war. Es handelte sich hier um das Autoren-Snippet, dass ein Bild des Autors neben dem Suchergebnis darstellte. Nun hat sich dieses Argument erledigt, weil Google die Suchergebnislisten angepasst hat und das Bild nicht mehr neben den eigentlichen Ergebnissen angezeigt wird. Aber erst mal ganz von vorne…

Rich-Snippets – Was ist das?

Die Wikipedia sagt hierzu:

Als Rich Snippets (engl. „reichhaltige Schnipsel“) werden in der Suchmaschinentechnologie zusätzliche, kleine Inhaltsauszüge von Websiteinhalten auf den Suchergebnisseiten (Search Engine Result Pages, SERP) von Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing bezeichnet. Anhand dieser Rich Snippets können Nutzer bereits im Voraus erkennen, ob die im Suchergebnis aufgelisteten Websites für ihre weitere Suche relevant sind. Auch soll durch die Verwendung von Rich Snippets den Nutzern bei bestimmten Suchanfragen geholfen werden. 

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Rich_Snippets 19.08.2014)

Also handelt es sich bei Rich-Snippets um Auszeichnungen im HTML Code, die es den Suchmaschinen erleichtern, formal strukturierte Informationen über die indexierte Seite zu erhalten.

Die verschiedenen Suchmaschinen bieten auf Ihren Seiten Erklärungen, welche Snippets für die Ergebnisseiten relevant sind. Hier ein Auszug von Google und Bing

Snippetgooglebing
Seitenstruktur
(Breadcrumb)
Firmen und Organisationen
Veranstaltungen
(Events)
Musik
Menschen
(People)
Produkte und Angebote
Rezepte
Bewertungen
(Erfahrungsberichte)

Die Unterstützung der verschiedenen Formate durch Google ist für den deutschen Markt besonders relevant.

Anbei zur Veranschaulichung einige Beispiele, wie solche Snippets das Suchergebnis beeinflussen.

Aber was bedeutet das für einen Seitenbetreiber und was bedeutet das für einen Nutzer einer Suchmaschine?

Seitenbetreiber können mit den Rich-Snippets die Darstellung ihrer Suchergebnisse in den verschiedenen Suchmaschinen beeinflussen und somit nicht nur Seitentitel und Meta-Beschreibung oder den Suchkontext anzeigen zu lassen. Genaue Studien zu einer Erhöhung der Durchklickrate (CTR) konnten nicht gefunden werden. Einige Blogseiten sprechen aber von einer Erhöhung um bis zu 150%  bei Einsatz von verschiedenen Rich-Snippets.

Suchmaschinen-Nutzer können anhand von Snippets bereits in der Suchergebnisliste weitere Informationen zur Seite einsehen, und einfacher entscheiden, ob der Treffer für die Suchanfrage relevant ist.

Für eine Darstellung der verschiedenen Snippets findet sich bei Google eine Auflistung und eine Anleitung, wie Rich Snippets eingebunden werden können.

Es ist jedoch zu beachten, dass wie bei so vielen SEO-Themen gilt: Es gibt keine Garantie, dass Google die Inhalte auch entsprechend darstellt. Für bestimmte große Seiten sind Snippets gar nicht nötig, da Google die crawler so anpasst, dass sie die Snippets auch ohne entsprechende Auszeichnung erkennt und darstellt (amazon.de, wikipedia.org,etc.). Bei allgemeinen Seiten kann es schon mal bis zu 3 Monaten dauern, bevor sich die Suchergebnisse anpassen. Selbst nach dieser Zeit gibt es keine Garantie. Es scheint, dass zumindest das Breadcrumb-Snippet schneller übernommen wird.

Fazit:

Rich Snippets bieten eine Möglichkeit die Darstellung der Suchergebnisse in den verschiedenen Suchmaschinen zu beeinflussen. Ein Einfluss auf die Durchklickraten ist zwar nicht final durch Studien belegt, einzelne Tests verschiedener Seiten haben aber eine deutliche Steigerung gezeigt . 

Der Aufwand für die Integration ist überschaubar und eine formale Strukturierung der Inhalte auf Webseiten ist sicherlich ein weiterer Schritt auf dem Weg zum semantischen Web. 

Hashtags
  • Technik
  • Matketing Trends
  • Social & Content
0 Kommentar(e)

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.